Editorial mo 7-8/2017

Als das Blech noch leichte Beute war

Carsten Blumenstengel
Faszinierend ist, wenn man diese Entwicklungsbemühungen unmittelbar wiederauferstehen lassen kann, während man sich durch ältere Ausgaben von mo Magazin für Oberflächentechnik hindurcharbeitet. Und das Zeitreise-Potential ist groß, denn das Magazin für Oberflächentechnik blickt in diesem Jahr auf eine Geschichte von 70 Jahren zurück – am 1. Januar 1947 erschien die erste Ausgabe und erreichte ihre Leser inmitten der Aufbauphase nach dem Weltkrieg. 70 Jahre, das sind laut Geneologen – also historischen Familienforschern – etwas mehr als zwei Generationen. Das klingt durchaus überschaubar – in diesem Zeitraum ist eine Elterngeneration aufgewachsen und deren Kinder sind ebenfalls Eltern geworden.

Doch in diesem Zeitraum hat sich die Technologie vom schrankgroßen Röhrenradio bis zum Ipod-Nano entwickelt. Leistungsfähige Computer sind von der Größe ganzer Hochhäuser auf Tablet-Format geschrumpft. Vom Downsizing bei den Motoren bis zur Nachhaltigkeit von Beschichtungsprozessen leben wir heute in einer Welt, die sich – unter Berücksichtigung des Startpunktes – in einem unglaublichen Tempo weiterentwickelt hat.

Deshalb möchte ich Sie an dieser Stelle ab Seite 39 zu einer kleinen Zeitreise durch 70 Jahre Oberflächentechnik einladen. Tauchen Sie ein in die industriellen Realitäten früherer Generationen!

Mit freundlichem Gruß

Ihr
cb
Carsten Blumenstengel